Die vorliegende Studie basiert auf drei repräsentativen Untersuchungen Jugendlicher in Hamburg in den Jahren 1998, 2000 und 2005, die sich mit der Erklärung delinquenten Verhaltens befassen. Zu den dabei erkennbaren Erkenntnissen werden die Entwicklungen sowohl aus dem Hellfeld der Polizeilichen Kriminalstatistiken als auch aus den Justizstatistiken in Bezug gesetzt.
Bei der Analyse selbstberichteter Delinquenz gelingt es dabei, sowohl bestimmte Subgruppen von Mehrfach- und Intensivtätern unter Jugendlichen zu identifizieren als auch, die regionalen Verhältnisse in Hamburg hierzu in Bezug zu setzen.
Eingebettet in den politischen Hintergrund Hamburgs ergibt sich somit eine geschlossene Darstellung der Entwicklung der Jugendkriminalität in Hamburg über den Zeitraum von einer Dekade.

Tobias Block
Jugendkriminalität und staatliche Reaktion in Hamburg 1997-2007. Entwicklungen und Hintergründe
ISBN 978-3-86573-529-4
310 S. 46,00 EUR. 2010 (Diss.)

Inhaltsverzeichnis (PDF)




Bestellen