Diese Diplomarbeit gibt u.a. auf die folgenden Fragen Antwort: Was ist der Risikostrukturausgleich (RSA)? Warum ist er notwendig? Wie ist er aufgebaut? Wie funktioniert er? Welche Probleme treten im derzeitigen RSA auf? Woraus begründet sich seine Reformnotwendigkeit? Welche Möglichkeiten zur Reform gibt es? Was versteht man unter morbiditätsorientiertem Risikostrukturausgleich (MRSA)? Welche Klassifikationssysteme sind für den MRSA geeignet? Welche Veränderungen sind mit der Gesundheitsreform 2007 zu erwarten? Wie soll sich der geplante Gesundheitsfonds zusammensetzen? Welche vertragswettbewerblichen Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen neue Handlungsspielräume für die Akteure des Krankenversicherungsmarktes? Welche Chancen und Probleme sind mit der Reform verbunden?

Carola Boose
Der Risikostrukturausgleich in der gesetzlichen Krankenversicherung und Ansätze zu seiner Weiterentwicklung
ISBN 978-3-86573-350-4
119 S. 16,80 EUR. 2008

Inhaltsverzeichnis (PDF)