Die Frage lautet nicht, welche Bedeutung den Theorien Adornos und Foucaults aus der Perspektive der modernen normativen Sozialphilosophie zukommt, die jegliche gesellschaftstheoretische Reflexion längst als überflüssigen Ballast über Bord geworfen hat, sondern genau andersherum: Wie erscheint die gegenwärtige Gesellschaft im Licht der dialektischen Theorie Adornos und der Machtanalytik Foucaults? Ist die fortschreitende Expansion des Tauschwerts über das gesamte Leben - und komplementär die permanente Ausweitung gesellschaftlicher Kontroll- und Disziplinarmechanismen - nicht längst schlechte Realität, Index einer totalen Vergesellschaftung, die nichts mehr außerhalb ihres Bannkreises duldet?

Frank Buhren
Totale Vergesellschaftung. Adorno, Foucault und die moderne Kontrollgesellschaft
ISBN 978-3-86573-482-2
121 S. 18,90 EUR. 2009

Inhaltsverzeichnis (PDF)