"Wege in eine effektive Familienmedizin" lautete der Untertitel des III. Wissenschaftlichen Symposiums, das im September 2003 in Berlin stattfand. Die wissenschaftlichen Ergebnisse zeigen deutlich, dass sich die Mutter-/Vater-Kind-Maßnahmen besonders durch frührehabilitative und präventive Ansätze auszeichnen und langfristige Empowermentprozesse initiieren.
Gleichzeitig zeigen die Beiträge, dass sich die Rahmenbedingungen seit der Gesetzesnovelle 2002 für die bedürftigen Mütter zunehmend verschlechtert haben, obwohl das Gesetz zur Verbesserung der Vorsorge und Rehabilitation beitragen sollte. Die aktuellen Entwicklungen unterstreichen die Notwendigkeit, die Umsetzung im Sinne der bedürftigen Familien zu gestalten und qualitativ hochwertige Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen vor der Schließung zu bewahren.
Mit dem vorliegenden Band ist ein Zeitdokument entstanden, das Ansätze für die Entwicklung einer familienorientierten Medizin in Zeiten gesellschaftlicher und gesundheitspolitischer Veränderungen aufzeigt.

Jürgen Collatz/Friederike Barre/Sonja Arnhold-Kerri (Hg.)
Prävention und Rehabilitation für Mutter und Kind. Bedarf - Gesetze - Umsetzungen. III. Wissenschaftliches Symposium

ISBN 10: 3-86573-128-7
ISBN 13: 978-3-86573-128-9
295 S. 33 EUR. 2005

Inhaltsverzeichnis (PDF)