Dynamische und äußerst verschiedenartige kleine und mittlere Unternehmen spielen eine entscheidende Rolle für die Wettbewerbsfähigkeit Europas. Insbesondere in konjunkturell schwierigen Zeiten können diese schnell auf die Chancen sich verändernder Märkte reagieren.
Die kleinen und mittleren Bauunternehmen bewegen sich in einem sehr begrenzten, lokalen Markt. Im Zuge der Globalisierung und aufgrund des damit verbundenen starken Konkurrenzdrucks muss sich diese regionale Orientierung schnell ändern. Die große Kostenabnahme im westlichen Baugewerbe und der Mangel an kapitalintensiven und innovativen Bautechnologien in der osteuropäischen Bauwirtschaft bieten insbesondere den Unternehmen aus Grenzregionen die Möglichkeiten, durch ein Auslandsengagement die komparativen Wettbewerbsvorteile für das eigene Unternehmen zu nutzen.

Elzbieta Katarzyna Górna
Internationalisierungsentscheidungen kleiner und mittlerer Unternehmen. Eine empirische Analyse anhand der Baubranche aus Brandenburg und Westpolen
ISBN 10: 3-86573-185-6
ISBN 13: 978-3-86573-185-2
295 S. 36 EUR. 2006 (Diss.)

Inhaltsverzeichnis (PDF)