Haben Sie schon einmal ein Beispiel für eine politikwissenschaftliche kumulative Dissertation gesucht, das für ein Promotionsvorhaben verwendet werden könnte? Dieser vorliegende Entwurf einer kumulativen Dissertation basiert auf einer von einer deutschen Universität angenommenen "normalen" Dissertation.
Der Inhalt der Studie ist die Analyse des innerparlamentarischen Dienstbetriebs am Beispiel bundesrepublikanischer Landtage und deren Verhältnis zu ihren spezifisch-legislatorischen Landtagsverwaltungen. Wie die drei Fachaufsätze als wichtiger Bestandteil einer kumulativen Dissertation zeigen, waren sie für eine Fachzeitschrift so wesentlich, dass diese sie publiziert hat. Dadurch kann das Dissertationsprojekt nicht nur der Fachwelt und einer interessierten Leserschaft früher und auflagenstärker als durch eine Monographie zugänglich gemacht werden, sondern die Akzeptanz einer Fachzeitschrift lässt auch erkennen, dass es sich beim Promotionsthema durchaus um ein Desiderat der Politikwissenschaft handeln kann.

Hans Herz
Der innerparlamentarische Dienstbetrieb. Landesparlamente und ihre Verwaltungen. Der Entwurf einer politikwissenschaftlichen kumulativen Dissertation
ISBN 978-3-86573-950-6
157 S. 24,00 EUR. 2016

Inhaltsverzeichnis (PDF)