Thema der vorliegenden Studie ist die Aneignung und Auffassung der christlichen Religion durch die Philosophie Arthur Schopenhauers. Der Autor macht deutlich, wie die Art und Weise der Assimilation maßgeblich bestimmt ist durch das negative Verhältnis zum Judentum auf der einen, das affirmative zu Brahmanismus und Buddhismus auf der anderen Seite. Überzeugt davon, daß die im christlichen Sinn verstandene Erlösung nicht gleichbedeutend sein könne mit Welt- und Lebensverneinung, kritisiert er das Schopenhauer'sche Verständnis des Christentums und weist den Anspruch des Philosophen zurück, mit seiner Lehre "die eigentliche Christliche Philosophie" geschaffen zu haben.

Sascha Heße
Schopenhauer und das Christentum. Eine religionsphilosophische Studie

ISBN 10: 3-86573-205-4
ISBN 13: 978-3-86573-205-7
117
S. 17,90 EUR. 2006

Inhaltsverzeichnis (PDF)