An einem Morgen anno 1270 laden Fuhrleute eine große Menge an Steinen auf dem Grundstück des Ritters "von Guntersblumen" ab. Die Guntersblumer Nachbarn fragen sich, was mit den Steinen gebaut werden soll, ein Wohnturm, ein Wehrturm oder vielleicht sogar eine Burg? Wird das entstehende hohe steinerne Gebäude die Zeiten überdauern?
Aus dem Blickwinkel der heutigen Zeit wirft dieser besondere Turm neue Fragen auf. Wieso trennt sich der spätere adlige Eigentümer, die Familie Wilch von Alzey, im Laufe des 16. Jahrhunderts von diesem Turm sowie den damit verbundenen Besitztümern und überlässt sie bürgerlichen Leuten? Wer sind die Menschen, die in und um den Turm herum wohnen und arbeiten? Wie ändert sich im Laufe der Jahrhunderte ihr Leben? Wie beeinflussen ihre Lebensumstände auch den Turm und seine Funktion?
Das Buch "Ein Turm aus dem Mittelalter und seine Besitzer (1270-1970) - eine Zeitreise durch 700 Jahre Guntersblumer Geschichte" gibt Antworten auf diese Fragen und möchte dabei die sich mit den Jahrhunderten stetig wandelnde Lebenswelt der Landbevölkerung dem Leser nahe bringen.
Karin Holl beschäftigt sich in ihren historischen Forschungen mit dem Spezialgebiet Lebensumstände der Menschen im ländlichen Raum ab dem 15. Jahrhundert. Aus ihrer Feder stammen zahlreiche Veröffentlichungen zu diesem Thema, das sie ebenso in vielen Vorträgen, u. a. im historischen Seminar der Universität Landau, fachkundigen Zuhörern näher brachte. Anhand des äußerst umfangreichen Archivmaterials zur Guntersblumer Geschichte in staatlichen und Privatarchiven des In- und Auslands lässt sie seit mehr als 30 Jahren die Vergangenheit wieder lebendig werden. "Frau Holl schafft, was wahrscheinlich nur wenige hinbringen. Mit großem historischem Einfühlungsvermögen erzählt sie eine Geschichte, die sich aber nie von den Fakten entfernt", hieß es über ihre Recherche zu den Vorfahren des Autofabrikanten Walter P. Chrysler (Kreißler - Chrysler, eine Auswanderungsgeschichte/Walter P. Chrysler, his German Roots), die im Auftrag der Daimler AG (vormals DaimlerChrysler) erfolgte und in Presse, Funk und Fernsehen für Aufsehen sorgte.
In ihrem vierten Buch befasst sich Karin Holl auch in einem Schwerpunkt mit der Zeit des 19. bis Mitte des 20. Jahrhunderts. Ergänzend zu der jahrelangen Archiv-Recherche greift sie nun auch auf zahlreiche Interviews mit Zeitzeugen zurück.

Karin Holl
Ein Turm aus dem Mittelalter und seine Besitzer (1270-1970). Eine Zeitreise durch 700 Jahre Guntersblumer Geschichte
ISBN 978-3-86573-952-0
200 S. 29,80 EUR. 2016

Inhaltsverzeichnis (PDF)