Der Verfasser beschäftigt sich in seiner Promotionsschrift mit dem Zessionsrecht, insbesondere der Sicherungszession bei Insolvenz des Zedenten unter rechtsvergleichender Würdigung des deutschen, koreanischen und japanischen Rechts. In diesem Punkt werden zunächst die Tatbestände der Zessionsgeschäfte ausgeführt, wobei die in koreanischer und japanischer Rechtsprechung erachtete Rechtsnatur der Sicherungszession kritisch dargelegt wird. Daneben handelt es sich um unterschiedliche insolvenzrechtliche Behandlungen der Sicherungszession in deutscher, koreanischer und japanischer Rechtsprechung. In diesem Kontext werden die Insolvenzfestigkeit der Sicherungszession und ihre Voraussetzung in Bezug auf die insolvenzrechtliche Anfechtbarkeit betrachtet. Dafür spielt insbesondere die Ansicht des BGH, Urteil vom 29. 11. 2007, IX ZR 30/07 eine rele?vante Rolle. Im Anschluss werden ABS-Transaktionen am Kapitalmarkt dargestellt und damit wird das deutsche Refinanzierungsregister hinsichtlich der Insolvenzbeständigkeit der Vermögensübertragung kritisch beleuchtet. Darüber hinaus werden eine anderweitige ausländische Rechtslage und einige internationale Übereinkommen etc. behandelt.

Wonkyu Jang
Das Zessionsrecht und die Sicherungszession in der Insolvenz des Zedenten. Insbesondere vor dem Hintergrund deutscher, koreanischer und japanischer Rechtsprechung in kritischer Perspektive
ISBN 978-3-86573-644-4
296 S. 44,00 EUR. 2011 (Diss.)

Schriften zur Rechtswissenschaft
Bd. 155

Inhaltsverzeichnis (PDF)






Bestellen