In diesem Band wird die Möglichkeit einer Subjektbildung (einer autonomen Handlungsfähigkeit) aus seiner historischen Genese mit seinen Bezügen zur Persönlichkeit beschrieben. Verfolgt werden hierbei Fragen wie: Gibt es ein Subjekt, das dazu in der Lage ist, autonom zu handeln, oder ist der Mensch nicht bloß Objekt seines Handelns? Wenn von Erziehung gesprochen wird, so geht es um die Erziehung zu einem autonomen, freien und mündigen Bürger - aber was heißt dies? Was bedeutet Subjektbildung in der Erziehung? In welchem Verhältnis steht die Persönlichkeitsbildung zur Subjektbildung? Worauf basieren Subjekt- und Persönlichkeitsbildung in der Ausbildung zur Erzieherin?

Sylvia Kägi
Das Subjekt des autonomen Handelns – eine Fiktion? Pädagogische Subjekte in ihrer historisch-philosophischen Genese sowie Subjekt- und Persönlichkeitsbildung in der Erzieherinnenausbildung
ISBN 10: 3-86573-186-4
ISBN 13: 978-3-86573-186-9
307 S. 36 EUR. 2006 (Diss.)

Inhaltsverzeichnis (PDF)