Sie sind in aller Munde. Reviews zu DVDs und Blu-rays befassen sich ausführlich mit ihrem Informationsgehalt und Umfang. Sie werden als Bonus erwartet und doch scheint die Aussage geläufig, man wolle sich dieser Desillusionierung nicht aussetzen. Die Rede ist von sogenannten Making ofs, also audio(-visuellen) Dokumentationen, die dem Zuschauer Einblicke in den Herstellungsprozess des jeweiligen Films oder auch Filmprozesse im Allgemeinen gewähren.
MAKE ME (NOT) BELIEVE beschäftigt sich ausgiebig mit einer Reihe bislang nicht untersuchter Fragen zu diesen Bonusmaterialien: Können Making ofs die Illusion des Zuschauers beeinflussen und wenn ja, auf welche Weise? Kann ein Making of die filmische Illusion gar stärken? Welche Varianten gibt es und wodurch unterscheiden sich diese? Wie sind sie zum Hauptfilm zu positionieren? Ein genreübergreifender Filmkatalog mit über 300 Filmen diente als Forschungsgrundlage, um dieses stark verbreitete Format zu untersuchen.

Thorsten Kaufmann
Make me (not) believe. Illusionsverändernde Mechanismen des Making of
ISBN 978-3-86573-587-4
321 S. 44,00 EUR. 2011 (Diss.)

Inhaltsverzeichnis (PDF)





Bestellen