Das intermediale Zusammenspiel des Thomas Mannschen Erzählens im Roman "Buddenbrooks" ergibt sich aus seinen vielfältigen medialen Komponenten: Oralität, Auditivität, Literalität und nicht zuletzt Visualität. An diesen Komponenten kommt der Erstlingsroman Thomas Manns einem "Gesamtkunstwerk" gleich. So ist es nicht verwunderlich, warum der Roman bislang so häufig verfilmt worden ist: Er bietet sich ja geradezu für eine Verfilmung an, die als ein modernes "Gesamtkunstwerk" gelten kann.

Jinsook Kim
Intermediales Zusammenspiel des Erzählens. Drei Lesarten des Romans "Buddenbrooks" von Thomas Mann
ISBN 978-3-86573-796-0
253 S. 38,00 EUR. 2014 (Diss.)

Inhaltsverzeichnis (PDF)





Bestellen