Am 18. Dezember 2005 wurde in Bolivien Geschichte geschrieben. Erstmals ist ein demokratischer Präsident mit über 50% der Wählerstimmen im ersten Wahlgang gewählt worden. Mit Evo Morales regiert erstmals ein Indigener, der nicht zur traditionellen Politikerelite gehört. Dem Kokabauern gelang, unterstützt von seiner Bewegung zum Sozialismus (MAS), ein beispielloser Aufstieg. Euphorisch kündigte Morales eine "Neugründung Boliviens" an, sowie die Legalisierung des Kokaanbaus, die Wiedererlangung des Meerzugangs und eine Verstaatlichung der immensen Erdgasreserven. Morales' Wahlerfolg und die mit ihm verbundenen Hoffnungen zeigen: Das neoliberale Modell ist in Bolivien gescheitert, die traditionellen Parteien sind verschwunden.
Wie sehen Boliviens neue Wege aus? Lässt sich aufgrund der internationalen Abhängigkeit und der inneren Gegensätze ein radikaler Politikwechsel durchsetzen? Im Rahmen dieses Sammelbandes werden die Problemfelder, Handlungsoptionen und Zukunftsszenarien aus verschiedenen Blickwinkeln von Experten unterschiedlicher Disziplinen beleuchtet.

Franziska Bopp/Georg Ismar (Hg.)
Bolivien - Neue Wege und alte Gegensätze
ISBN 978-3-86573-187-6
569 S. 30 EUR. 2006

Lateinamerika im Fokus (LatiF)
Hrsg. von der Fachschaft Regionalwissenschaften Lateinamerika an der Universität zu Köln
Band 3

Inhaltsverzeichnis (PDF)


Bestellen

Franziska Bopp/Georg Ismar
Vorwort ..... 9

E i n l e i t e n d e r  Ü b e r b l i c k

Georg Ismar
Das "Musterland" in der Krise: Gründe für die politische Destabilisierung und Zukunftsperspektiven in Bolivien ..... 25

P o l i t i s c h e s  S y s t e m

Günther Maihold
Konfliktdynamiken und Handlungsoptionen in der Regierbarkeitskrise ..... 79

Stefan Jost
Politisches System und Verfassungsentwicklung ..... 111

John Crabtree
Patterns of Protest: the Genesis of a New Politics in Bolivia ..... 151

Tangmar Marmon
Bolivien zwischen Protest und Staatsversagen: Defizitäre Parteien und soziale Konflikte als Entwicklungshemmnisse ..... 183

Stefan Jost
Die Wahlen vom 18. Dezember 2005 in Bolivien: Auftakt zur demokratischen Revolution? ..... 211

W i r t s c h a f t  u n d  G e s e l l s c h a f t

Jonas Wolff
Zwischen Demokratisierung und Destabilisierung: Die indigenen Bewegungen in Bolivien und Ecuador als Herausforderung der real-existierenden Demokratie ..... 247

Juliana Ströbele-Gregor
Für ein anderes Bolivien - aber für welches? Indigene Völker und Staat in Bolivien ..... 279

Germán Vargas Callejas
Fundamentos educativos para la construcción de un estado inclusivo en Bolivia ..... 327

Heinrich Pachner
Bolivien neu: Mehr "Entfaltung von innen" als Entwicklung von außen ..... 363

Interview: Georg Ismar
Oscar Chanez: "Wir haben keine andere Wahl" ..... 385

Entrevista: Franziska Bopp y Sophie Müller
"Hay que buscar el mayor beneficio": Entrevista con Pedro Ticona Cruz, Germán Antelo Vaca e Ygnacio Urapuca Apirezai ..... 391

Wolfgang Schoop
Regionale Disparitäten in Bolivien: Ausdruck einer unharmonischen Entwicklung ..... 403

Robert Lessmann
Bolivien und die Kokaproblematik ..... 427

Jörg Husar
Perspektiven der Verstaatlichung des bolivianischen Öl- und Gassektors im internationalen Kontext ..... 451

I n t e r n a t i o n a l e r  K o n t e x t

Udo Diedrichs/Alice Oeter
Die EU, die Andengemeinschaft und Bolivien: Aufwertung eines vergessenen Landes? ..... 477

Daniel Bergfeld/Anna Daun/Bettina Schorr
Koka, Kokain und die bolivianisch-amerikanischen Beziehungen ..... 497

Philipp Knill
Bolivien auf dem Weg zum selbstbestimmten Entwicklungsmodell? ..... 525

Daniela Vogl
Freundschaftlich und vertrauensvoll: Ein kurzer Überblick über die politischen Beziehungen Deutschlands zu Bolivien ..... 545

Irene Tokarski
Demokratie macht Entwicklung möglich: Erfahrungen aus dem Engagement für Schuldenerlass ..... 553

Über die Autoren ..... 563