Die Integration von AusländerInnen/ethnischen Minoritäten ist und wird weiterhin einer der wichtigsten Bereiche von Kommunalpolitik der Einwanderungsländer sein. Anhand der Beispiele Frankfurt a.M. und Birmingham geht die Analyse folgenden Fragen nach:
Auf welche Weise werden strukturelle Integrationsbereiche der Kommunen Frankfurt a.M. und Birmingham von nationalstaatlichen Elementen durchdrungen?
Wie weit fortgeschritten sind die Kommunen Frankfurt und Birmingham bei der Umsetzung ihrer Integrationsstrategien für Ausländer und ethnische Minoritäten?
In diesem Zusammenhang wird auf die jeweiligen Vorstellungen einer "Multikulturellen Gesellschaft", auf überkommene bzw. in Teilbereichen noch aktuelle Nationalstaatsvorstellungen sowie daraus resultierende identitätsgebundene Umgangsformen mit dem "Fremden" eingegangen. Der zweite Schwerpunkt konzentriert sich auf die integrative Schnittstelle der Kommune, wobei hier v.a. die Darstellung der in beiden Städten entstandenen Ämtermodelle und die drei Ebenen struktureller Integration (Recht, Bildung, Arbeit) im Vordergrund stehen.

Michaela Natschke
Nation - Kommune - Integration: Strukturelle Eingliederung von Immigranten in Frankfurt am Main und Birmingham
ISBN 10: 3-936846-88-X
ISBN 13: 978-3-936846-88-1
148 S. 18 EUR. 2004


1 Einleitung . . . . . 13
1.1 Besonderheiten beim Ländervergleich
1.1.1 Begriffsbestimmungen
1.1.2 Statistiken

2 Migration in Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland . . . . . 19
2.1 Die britische Einwanderungspolitik seit dem 2. Weltkrieg
2.1.1 1945-1962: Periode der "open-door"-Politik
2.1.2 1962-1994: Verstärkte Einwanderungskontrollen und Neuregelung des Staatsbürgerschaftsrechts
2.1.3 1971-1979: Konsequente Zuwanderungsbeschränkung
2.1.4 1979-1999: Innenpolitische Interessen bestimmen die Einwanderungspolitik
2.1.5 1999-Heute
2.2 Die deutsche Migration seit dem 2. Weltkrieg
2.2.1 1945-1955: Zuwanderung ethnisch Deutscher und Weiterwanderung von Zwangsarbeitern, Kriegsgefangenen und ehemaligen KZ-Häftlingen
2.2.2 1955-1961: Innerdeutsche Wanderung und Gastarbeiterrekrutierung
2.2.3 1961-1973: Anwerbestopp
2.2.4 1973-1988/89: "Konsolidierung der Ausländerbeschäftigung" - Phase der Begrenzungspolitik
2.2.5 1989-Heute

3 Nationalitätenspezifische Integrationskonzepte und multikulturelle Gesellschaften . . . . . 35
3.1 Nationenkonzepte
3.1.1 Das deutsche Nationenkonzept
3.1.2 Das britische Nationenkonzept
3.1.3 Exkurs: W. Schiffauer 1993: Civil Society und das Fremde
3.2 Multikulturelle Gesellschaften
3.2.1 Selbstwahrnehmung des deutschen und englischen Nationalstaates als multikulturelle Gesellschaften
3.3 Das deutsche und das britische Integrationsmodell
3.3.1 Integration, Assimilation und Akkulturation
3.3.2 Ausschließendes Deutschland - Multikulturelles Großbritannien?
3.3.2.1 "Ausländerpolitik" und die "Normalisierung der Migrationserfahrung" in der BRD
3.3.2.2 "Race Relations" und "Anti-Antirassismus" in GB

4 Kommunale Integrationspolitik . . . . . 69
4.1 Die Kommune Frankfurt a. M.
4.1.1 Eckdaten: Frankfurt a. M. und seine ausländische Bevölkerung
4.1.2 Das Frankfurter Amt für Multikulturelle Angelegenheiten (AmkA)
4.2 Die Kommune Birmingham
4.2.1 Eckdaten: Birmingham und seine ethnischen Minoritäten
4.2.2 Von der "Race Relations Unit" zur "Equality Division" im Birmingham City Council (BCC)
4.3 Zusammenfassender Vergleich

5 Strukturelle Integration im Vergleich . . . . . 85
5.1 Rechtliche Integration
5.1.1 Staatsangehörigkeitsregelungen in der BRD und Auswirkungen auf Frankfurt a. M.
5.1.2 Permanenter (sicherer) Aufenthaltstitel in Deutschland
5.1.3 Politische Partizipationsmöglichkeiten von Migranten in Frankfurt a. M.
5.1.4 Staatsangehörigkeitsregelungen in GB und Auswirkungen auf Birmingham
5.1.5 Permanenter (sicherer) Aufenthaltstitel in GB
5.1.6 Politische Partizipationsmöglichkeiten für ethnische Minoritäten in Birmingham
5.2 Bildungssystem
5.2.1 Die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund in Frankfurts allgemeinbildenden Schulen
5.2.2 Hilfestellungen durch das AmkA
5.2.3 Die Integration von Kindern ethnischer Minoritäten in Birminghams allgemeinbildenden Schulen
5.3 Arbeitsmarkt
5.3.1 Arbeitsmarktbedingungen für Ausländer in Frankfurt a. M.
5.3.1.1 Erwerbspersonenpotential
5.3.1.2 Beschäftigungszahlen nach Wirtschaftsbereichen
5.3.1.3 Ausländische Beschäftigte in der Stadtverwaltung
5.3.1.4 Arbeitslosigkeit
5.3.1.5 Selbständigkeit
5.3.2 Arbeitsmarktbedingungen für ethnische Minoritäten in Birmingham
5.3.2.1 Erwerbspersonenpotential
5.3.2.2 Beschäftigungszahlen nach Wirtschaftsbereichen
5.3.2.3 Ethnische Minoritäten in der Stadtverwaltung
5.3.2.3.1 Angebote des BCC/ED zur Verbesserung der Arbeitsmarktlage ethnischer Minoritäten
5.3.2.4 Arbeitslosenquote
5.3.2.5 Selbständigkeit
5.4 Zusammenfassender Vergleich des Integrationsgeschehens in den Strukturbereichen

6 Fazit . . . . . 135

7 Literaturverzeichnis . . . . . 139