In der aktuellen Wirtschaft spielen die gruppen- oder konzernorganisierten Unternehmen eine wesentliche Rolle, die in der Zukunft noch wachsen wird. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Frage: wie können die Rechte und Interessen der Minderheitsaktionäre und der Gläubiger einer abhängigen Aktiengesellschaft effektiv gegen die gruppenspezifischen Gefahren geschützt werden? Dabei sind in die rechtsvergleichende Analyse die Rechtsordnungen Deutschlands, Georgiens, Russlands und Kasachstans aufgenommen.
Es wird nach Lösungen zu den Fragen konzeptueller, grundlegender Art sowie zu den konkreten Regelungsfragen gesucht. Im Ergebnis wird mit Blick auf die Transformationsländer ein rechtspolitisches Konzept zum Schutz der Interessen von Außenseitern der gruppen- oder konzernabhängigen Aktiengesellschaft ausgearbeitet.

Zangar Nogaibay
Schutz der Minderheit und der Gläubiger der abhängigen Aktiengesellschaft im Konzern. Eine rechtsvergleichende und rechtspolitische Konzept-Analyse am Beispiel der Rechtsordnungen Deutschlands, Georgiens, Russlands und Kasachstans
ISBN 10: 3-86573-159-7
ISBN 13: 978-3-86573-159-3
539 S. 65 EUR. 2006 (Diss.)

Schriften zur Rechtswissenschaft
Bd. 62

Inhaltsverzeichnis (PDF)