Afrika ist der Kontinent, der vom 15. Jahrhundert bis ins 20. Jahrhundert von den Europäern durch Sklavenhandel und Kolonialisierung systematisch entvölkert, geplündert, ausgebeutet und seiner traditionellen Lebensweise beraubt wurde.
Das vorliegende Buch behandelt die Phänomene des Sklavenhandels und der Kolonialisierung Afrikas und versucht dabei, die historischen Abläufe, die Afrika heftig erschütterten, zu beschreiben. Der Verfasser, selbst Afrikaner, zeigt in seiner Untersuchung die jahrhundertlangen Verbrechen auf, deren Folgen bis heute deutlich spürbar sind.

Musa Muhammad Omar
Der Sklavenhandel und die Kolonisierung in Afrika. Beiträge zum Wesen und den Auswirkungen von Sklavenhandel und Kolonialisierung in Afrika
ISBN 978-3-86573-426-6
85 S. 16,00 EUR. 2009

Inhaltsverzeichnis (PDF)