Terrorismus sucht im Unterschied zu den meisten Formen von Kriminalität die Kommunikation mit der Öffentlichkeit, um seine Ziele zu erläutern. Dies gilt auch für die Anschläge des so genannten UNA-Bombers, der über einen Zeitraum von siebzehn Jahren drei Menschen bei Sprengstoffattentaten tötete und 23 weitere schwer verletzte. Am Ende dieser längsten Anschlagserie in den Vereinigten Staaten von Amerika erschienen mehrere Bekennerschreiben, die im Rahmen dieses Forschungsberichtes analysiert wurden. Diese Arbeit bildete die Grundlage für das Buch "Spuren eines Unsichtbaren - Der Fall Kaczynski als Bibliotheksphänomen betrachtet" von Stefan Preis.

Stefan Preis/Julian Knop
Der Fall Kaczynski - Terrorismus als Kommunikation. Empirischer Forschungsbericht
ISBN 978-3-86573-899-8
127 S. 19,90 EUR. 2015

Inhaltsverzeichnis (PDF)