Das vorliegende Buch ist eine rechtliche Analyse der gemeinschaftlichen Kulturkompetenz (Art. 151 Egv) und des europarechtlichen Umfeldes aus kunstspezifischem Blickwinkel. Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Integration wird das rechtliche Instrumentarium der Gemeinschaft auf kulturellem Gebiet untersucht und der Frage nachgegangen, inwiefern und in welcher Tiefe kulturelle Aspekte auf Gemeinschaftsebene eine Berechtigung bzw. Notwendigkeit für ein gemeinschaftliches Agieren besitzen, ohne dass das gemeinschaftliche Kompetenzgefüge außer Kraft gesetzt, die von den einzelnen Mitgliedstaaten ausgehende kulturelle Vielfalt in Gefahr gerät oder aber die Eigengesetzlichkeit der Kunst aufgelöst wird.

Julia Schulz
Rechtsanalyse des Art. 151 Egv. Inhalt und Wirkung der sogen. "Kulturklausel" speziell unter dem Blickwinkel der Bildenden Kunst
ISBN 10: 3-86573-180-5
ISBN 13: 978-3-86573-180-7
199 S. 24 EUR. 2006 (Diss.)

Schriften zur Rechtswissenschaft
Bd. 67

Inhaltsverzeichnis (PDF)