Immer mehr junge Menschen - gerade die Qualifiziertesten - verlassen heute und in mittelfristiger Zukunft Deutschland. Sie verlassen Deutschland als Land an sich - im Speziellen kehren sie einem Engagement innerhalb politischer Strukturen den Rücken. So bewegen sich diese jungen Menschen zu Beginn des 21. Jahrhunderts in den freiheitlichen Strukturen einer 'Enträumlichung': Fragen nach ihrem Lebensmittelpunkt, nach dem physischen Standort ihres Arbeitsplatzes oder ihrer Familiengründung, nach den Orten, an denen sie ihre Einkäufe tätigen, an denen sie einen Arzt besuchen, ein Unternehmen gründen, ein Bankkonto einrichten etc. relativieren sich zeit ihres Lebens. Ein Brain-Drain der potentiellen Eliten der enträumlichten Generation wird sich als Trendentwicklung für die nächsten Jahrzehnte abzeichnen. Eine Entwicklung, die sich insbesondere auf die als verkrustet, intransparent und unattraktiv geltenden politischen Strukturen bezieht.

Stefan Söhngen
Rahmenbedingungen der Elitenbildung in Deutschland und das Problem einer tendenziellen Abwanderung Angehöriger der jungen Generation aus Deutschland. Eine Untersuchung mit besonderer Berücksichtigung der Bereiche von Politik und Ökonomie
ISBN 978-3-86573-411-2
413 S. 52,00 EUR. 2008 (Diss.)

Inhaltsverzeichnis (PDF)