Berlin im März 1933: Überstürzt flieht Pem, bürgerlich Paul Marcus, einer der führenden Theater- und Filmkritiker des "12 Uhr Blatts", außer Landes. Während die Nationalsozialisten ihr Terror-Regime errichten, harrt der 32-Jährige zunächst in Wien, ab 1936 in London aus. Im Exil gibt "der Verlässliche", wie Brecht ihn einmal aufgrund seines enzyklopädischen Gedächtnisses nennt, "Pem's Privat-Berichte" heraus - eine einzigartige, wöchentliche Chronik der exilierten Kunst- und Kulturszene, die die Hitler-Flüchtlinge über Ländergrenzen hinweg verbindet. Von seinen Weggefährten wird Pem zum "Papst des Exils" erkoren. Doch hat es der Feuilletonist, der nach dem Krieg den Bestseller "Heimweh nach dem Kurfürstendamm" verfasst, in seinen Gastländern alles andere als leicht. Diese Biografie zeichnet die wechselhafte Karriere des eigensinnigen Individualisten nach: von den Anfängen in den zwanziger Jahren, über die Arbeit für die Exilpresse bis hin zur Korrespondententätigkeit nach dem Krieg in London.

Thomas Willimowski
"Emigrant sein ist ja kein Beruf". Das Leben des Journalisten Pem
ISBN 978-3-86573-236-1
269 S. m. farb. Abb. Hardcover. 35,90 EUR. 2007

Inhaltsverzeichnis (PDF)

"Thomas Willimowski ... hat mit unerhörtem Fleiß zusammengetragen, was zum Verständnis dieses Mannes und seiner Lebensumstände wichtig ist. Daraus entstand ein gut lesbares Buch, das nicht nur für Exilforscher eine wichtige Quelle darstellt. Wer sich für das Kulturleben im Deutschland der Weimarer Republik interessiert, wer etwas über das gesellschaftliche Klima im Nachkriegsdeutschland erfahren will, kann sich an dieses Buch halten."

Mannheimer Morgen, 8.8.2007, S. 27




Bestellen

"Wen Pem auf seinen Listen hatte ..." ..... 7

1 Deutschland ..... 11

1.1 Kindheit und Jugend
1.2 Bankbeamter - der Beruf
1.3 Journalist - die Berufung
1.4 "Der Junggeselle"
1.5 "Das Blaue Heft"
1.6 Aus Paul Marcus wird Pem
1.7 Im Romanischen Café
1.8 "Berliner Börsen-Courier"
1.9 Kabarett "Die Unmöglichen"
1.10 "Berliner Herold"
1.11 "Das 12 Uhr Blatt"
1.12 "Film-Kurier"
1.13 Flucht aus Deutschland
1.14 Zwischenstop in Prag

2 Österreich ..... 75
2.1 Exil in Wien
2.2 Heimwehrzeitungen
2.3 Exilpresse
2.4 "Der Morgen - Wiener Montagblatt"
2.5 "Pem's Privat-Berichte"
2.6 Abreise aus Wien

3 Großbritannien ..... 119
3.1 Exil in London
3.2 Buch "Strangers Everywhere"
3.3 Heirat mit Sidonie Singer
3.4 Korrespondent für "Hollywood Reporter"
3.5 Vor dem Tribunal
3.6 Soldat im Pionier-Corps
3.7 Werbetexter in Anzeigenagentur
3.8 Keine Rückkehr nach Deutschland
3.9 "Pem's Personal Bulletins"
3.10 London-Korrespondent
3.11 Heirat mit Hildegard Heymansohn
3.12 Buch "Heimweh nach dem Kurfürstendamm"
3.13 Buchprojekt "Sie begannen in Berlin"
3.14 Buch "Und der Himmel hängt voller Geigen"
3.15 Buchprojekt "Überall fremd"
3.16 Das Ende
3.17 Was bleibt

Zeittafel zu Leben und Werk ..... 237

Literaturverzeichnis ..... 241

Abkürzungsverzeichnis ..... 258

Bildnachweise ..... 260

Personenregister ..... 263