Der beschleunigte Wandel, dem Unternehmen in jüngster Zeit unterzogen sind, macht eine Neubestimmung bisheriger Auslese- und Beurteilungssysteme notwendig. Wie sollen die zwischen Geschäftsführung und Mitarbeiter positionierten Führungskräfte künftig ins Unternehmen berufen und leistungsmäßig bemessen werden? Die vorliegende Dissertation gibt Antwort auf diese Frage, indem sie den Entwicklungsstand bisheriger Auslese- und Beurteilungssysteme aufzeichnet und einen Zukunftsentwurf auf Grundlage eines veränderten Führungskraftbildes präsentiert. Dabei erbringt sie einerseits konkrete Angaben, welche Qualifikationen bei Unternehmenseintritt zu erbringen und welche Beiträge mit Arbeitsbeginn zu leisten sind. Andererseits spricht sie Empfehlungen über die zum Einsatz kommenden Messverfahren aus wie auch über die Form, in der sich beide Instrumente unter den zu erwartenden gesellschaftlichen, ökonomischen und technologischen Veränderungen der westlichen Welt im Idealfall vollziehen.

Christina Winners
Auslese und Beurteilung von Führungskräften. Bestandsaufnahme und Versuch eines Zukunftsentwurfs
ISBN 10: 3-86573-071-X
ISBN 13: 978-3-86573-071-8
336 S. 39 EUR. 2005 (Diss.)

Inhaltsverzeichnis (PDF)