Die wissensbasierte Organisation ist ein organisationstheoretisch-kulturelles Konzept, das Antwort geben will, wie Unternehmen den künftigen wirtschaftlichen Herausforderungen durch organisationale Lern- und Entwicklungsfähigkeit adäquat begegnen können. Diese 'Begegnung' erfordert zwangsläufig ein Umdenken in den Organisationen, ein Durchbrechen von tradierten Strukturen, Prozessen und Verhaltensweisen. Die erkennbare Herausforderung für Unternehmen liegt darin, Menschen und Strukturen lern-, wissens- und veränderungsfähig zu halten. Dazu richtet die Analyse das Hauptaugenmerk auf die Frage nach dem optimalen Zusammenspiel zwischen der Organisation als wissensorientiertem System und dem an das Individuum gebundene Wissen und der wechselseitigen Wissensgenerierung.
Auf der Basis eines organisationstheoretisch-konzeptionellen Vorgehens werden Gestaltungsansätze einer wissensbasierten Organisation herausgearbeitet, die den genannten Herausforderungen Rechnung tragen. Im Anschluss werden die Gestaltungsansätze anhand von geführten Experteninterviews im beruflichen Kontext reflektiert. Im Vordergrund steht hierbei die Verbesserung der organisatorischen Fähigkeiten auf allen Organisationsebenen durch eine effizientere Nutzung der Ressource 'Wissen' in der beruflichen Praxis und Unternehmensorganisation.

Nicole Wintermann
Wissensmanagement - Organisationstheoretische Analyse für Gestaltungsperspektiven einer wissensbasierten Organisation. Ein Beitrag zur empirischen Organisationsforschung
ISBN 978-3-86573-432-7
201 S. 28,00 EUR. 2009 (Diss.)

Inhaltsverzeichnis (PDF)